Pancreatic Cancer Europe ist eine Plattform, die Experten aus ganz Europa mit dem gemeinsamen Ziel der Verbesserung der Versorgung von Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs zusammenbringt. Darunter sind Vertreter aus Wissenschaft, Medizin, Politik, Patientengruppen, Journalismus und Industrie.

 

 

Generalversammlung von Pancreatic Cancer Europe - Barcelona, 4. Juli 2019

4. Juli 2019

Die Jahreshauptversammlung von Pancreatic Cancer Europe (PCE) fand während des Weltkongresses zu Magen-Darm-Krebs in Barcelona, Spanien, statt. In diesem Rahmen wurden PCE’s Leistungen des vergangen Jahres vorgestellt sowie die strategischen Ziele und Projekte, die vom PCE-Vorstand im April entwickelt wurden und langfristig verfolgt werden sollen. Die derzeitigen Mitglieder der Plattform konnten ihre Erwartungen äußern, als auch, welchen Beitrag sie zur weiteren Fortführung leisten können. Im Oktober werden die Mitglieder erneut zu einer außerordentlichen Hauptversammlung einberufen. Weitere Details werden in Kürze allen PCE-Mitgliedern mitgeteilt. Nochmals vielen Dank für die erfolgreiche Hauptversammlung. Wir freuen uns darauf, Sie im nächsten Jahr bei der Hauptversammlung 2020 wiederzusehen!

Pancreatic Cancer Advocacy Workshop Award

4. Juli 2019

Im April 2019 fand in Rom der Pancreatic Cancer Advocacy Workshop (PACAW) statt. Die Mitglieder der Plattform wurden dazu eingeladen, sich unter der Leitung von Ali Stunt und Antonella Cardone, den Workshops "Aufklärung und Diagnose" und "Nationale Förderung" anzuschließen, um mehr über die Gestaltung von Strategien der Interessensvertretung in ihren Ländern zu erfahren. Die Mitglieder hatten die Möglichkeit, eine Strategie zu entwickeln und am Wettbewerb um den PACAW-Preis teilzunehmen. Zwei sehr erfolgreiche Vorschläge wurden von unseren schottischen und unseren polnischen Mitgliedern, Pancreatic Cancer Scotland und EuropaColon Poland, eingereicht. EuropaColon Poland gewann den Preis und hat sich somit für das kommende Jahr die Unterstützung des PCE-Sekretariats zugesichert. Das Sekretariat wird sie bei der Umsetzung ihrer Strategie unterstützen, welche vor allem auf die psychische Gesundheitsförderung bei Krebspatientinnen und -patienten sowie psychoonkologischer Versorgung in der Krebsbehandlung abzielt. Wir gratulieren beiden Gruppen für ihre Beiträge und danken allen Mitgliedern, die am Workshop teilgenommen haben! Wir sehen uns im nächsten Jahr bei der dritten Ausgabe der PACAW!

Marina Cihova - Gewinnerin des Short-Stay Scientific Award!

4. Juli 2019

Dank der Unterstützung unseres europäischen Clubs konnte die Arbeitsgruppe Forschung des PCE erstmals die Einrichtung eines Short-Stay Scientific Award (S3A) für Jungforscherinnen und -forscher organisieren. Der S3A-Preis sieht ein Stipendium von 3000 € für den erfolgreichen Forscher vor, der in ein anderes Land reist und bis zu drei Monate an einer ausländischen Forschungseinrichtung arbeitet. Die diesjährige Gewinnerin ist Marina Cihova, eine slowakische Forscherin an der Slowakischen Akademie der Wissenschaften am Krebsforschungsinstitut. Marina wird einen Monat lang in Madrid, Spanien, am Ramon y Cajal Health Research Institute verbringen. Dort wird sie an der Entwicklung relevanter präklinischer Studienmodelle von patientengeleiteten Organoiden des Pankreastumors arbeiten. Ziel dieses Forschungsprojektes ist es, die Diagnostik des Bauchspeicheldrüsenkrebs zu verbessern. Der Preis, der die Zusammenarbeit und Kooperation zwischen Forschungsteams in ganz Europa fördern soll, wurde Marina Cihova während der diesjährigen Hauptversammlung verliehen. Wir wünschen ihr alles Gute für ihren Aufenthalt in Madrid im September!

Teilnahme am EPC Bergen und am ESMO GI Magen-Darm-Krebs-Weltkongress

26 – 29. Juni 2019

Pancreatic Cancer Europe hatte die Gelegenheit, mit einem Stand sowohl auf dem 51. European Pancreatic Club-Treffen in Bergen, Norwegen, vom 26. bis 29. Juni, als auch auf dem 21. Magen-Darm-Krebs-Weltkongress in Barcelona, Spanien, vertreten zu sein. Während des Treffens in Bergen hielten Nuria Malats, Sorin Barbu und Alfredo Carrato, Vorstandsmitglieder des PCE-Verbandes, jeweils aufschlussreiche Vorträge. Peer Bork hat eine Präsentation über Darmflora und Bauchspeicheldrüsenkrebs, die von Nuria Malats geleitet und von Pancreatic Cancer Europe gesponsert wurde. Die schöne Stadt Bergen begeisterte als Veranstaltungsort für das Treffen. Nächstes Jahr findet die 52. EPC-Treffen in Paris statt, und PCE freut sich natürlich darauf, durch das Sekretariat und seinen Vorstand beim Event vertreten zu sein. PCE war auch auf dem Magen-Darm-Krebs-Weltkongress vertreten, wobei PCE offizieller Mitunterstützer war. Unter den anwesenden Sponsoren und anderen Dachorganisationen wie Digestive Cancers Europe (DiCE) konnte PCE für die Ursachen von Bauchspeicheldrüsenkrebses sensibilisieren. Wir hatten zwei sehr erfolgreiche Treffen, die dazu führten, dass viele weitere engagierte Menschen auf europäischer und nationaler Ebene sich unserer Plattform angeschlossen haben. Wir danken der EPC und der ESMO GI herzlich dafür, dass sie der PCE die Möglichkeit gegeben haben, sich im Rahmen der Treffen für Bauchspeicheldrüsenkrebs einzusetzen.

Unterstützung des ESMO GI 2019

Pancreatic Cancer Europe ist stolz darauf, den ESMO-Weltkongress zum Thema Magen-Darm-Krebs 2019 zu unterstützen. Der ESMO World Congress on Gastrointestinal Cancer ist die weltweit führende Veranstaltung auf diesem Gebiet - sie umfasst Malignome, die alle Komponenten des Magen-Darm-Traktes betreffen, sowie Aspekte der Versorgung von Patienten mit Magen-Darm-Krebs, einschließlich Früherkennung, Diagnose und den neuesten Behandlungsmöglichkeiten für häufige und seltene Tumore. ESMO GI findet vom 3. bis 6. Juli 2019 in Barcelona statt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website unter www.worldgicancer.com.

Pancreatic Cancer Europe – Research

PCE Short-Term Scientific Stay Award

The PCE Board members, in particular Dr Nuria Malats, are glad to announce you the launch of the PCE short-term scientific stay award (ECI) on 2 April 2019!

The grant will allow Early Career Investigators to go to an institution or laboratory in another European country (from the EU) not only to foster collaboration, but also to learn a new technique or to take measurements using instruments and/or methods not available in their own institution/laboratory.

The applications for this grant are now opened until 31 May 2019. Please send your application to eci@pancreaticcancereurope.eu

The result of the grant will be unveiled during European Pancreas Club Congress in Bergen in June 2019.

Do not hesitate to write directly to the Secretariat for any further information regarding the grant (contact@pancreaticcancereurope.eu).

Bauchspeicheldrüsenkrebs Wahlmanifest 2019 

Pancreatic Cancer Europe wurde gegründet, um den Kampf gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs mit einer Stimme in die Europäische Union zu führen. Die Zusammenarbeit in der Forschung und bei den Registern, sowie durch die gemeinsame Sensibilisierung verfolgen wir ein Ziel: die hohe Mortalität durch Bauchspeicheldrüsenkrebs zu senken.

Bei dieser Aufgabe kommt der Europäische Union eine zentrale Rolle zu. Um ein Handeln der EU zu gewährleisten, ist ein starkes Engagement aller europäischen Institutionen und politischen Entscheidungsträger erforderlich.

Im Mai 2019 werden die europäischen Bürger neue Vertreter ins Europäischen Parlament wählen. Diese Wahlen sind ein wichtiges Ereignis für Patientinnen und Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs: Das nächste Europäische Parlament hat die Möglichkeit dafür zu sorgen, dass die Europäische Union entschieden gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs voranschreitet.

Um die zukünftigen politischen Entscheidungsträger für eine starkes Eintreten zu motivieren, startet Pancreatic Cancer Europe das Wahlmanifest 2019. Jene Kandidaten für die Europawahlen, aus allen Ländern und politischen Parteien, die das Manifest unterzeichnen, sichern ihr Engagement zu, sicherzustellen, dass die Europäische Union mit acht Schlüsselmaßnahmen geeignete Schritte gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs ergreift.

Wir laden alle Kandidaten für die Europawahl ein, Engagement zu zeigen und das Wahlmanifest 2019 für Bauchspeicheldrüsenkrebs zu teilen. Gemeinsam können wir diese tödliche Krankheit bekämpfen.

Sie können das Wahlmanifest 2019 zum Bauchspeicheldrüsenkrebs hier lesen und herunterladen.

Klicken Sie hier, um zu sehen, wer das Wahlmanifest 2019 für Bauchspeicheldrüsenkrebs bereits unterstützt.

Bauchspeichendrüsenkrebs Heatmap jetzt online!

Nach einigen Monaten der Entwicklung, freuen wir uns, die Bauchspeichendrüsenkrebs Heatmap zu enthüllen. Die Heatmap wurde als leistungsstarkes Instrument zum Vergleich der Situation von Pankreaskarzinompatienten in jedem europäischen Land konzipiert und bietet Informationen zu Sensibilisierungssituationen, nationaler Politik, Diagnose, Forschung... Wir sind immer auf der Suche nach mehr Daten und Informationen, um die Heatmap zu bereichern. Sollten Sie Daten für Ihr Land hinzufügen wollen, wenden Sie sich bitte direkt an das Sekretariat.

Besuchen Sie die Bauchspeicheldrüsenkrebs Heatmap (EN) ›

Wussten Sie, dass Bauchspeicheldrüsenkrebs von allen Krebsarten die niedrigste Überlebenswahrscheinlichkeit hat?

Helfen Sie uns den Trend umzukehren!

Bauchspeicheldrüsenkrebs ist derzeit die vierthäufigste Todesursache aller Krebstoten in Europa. Wenn nicht gehandelt wird, wird er bis 2020 die zweithäufigste Todesursache darstellen.

Der Aktionsplan von Mitgliedern des Europäischen Parlaments, ausgesprochen im Juli 2014, nahm für die Arbeit dieser Plattform eine zentrale Rolle ein. Seit ihrem Start entwickelt Pancreatic Cancer Europe die Pancreatic Cancer Declaration, um innerhalb der europäischen Richtlinien für Bauchspeicheldrüsenkrebspatienten einen spürbaren Fortschritt zu erzielen.

Mit der Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs verlieren Patienten 98% ihrer gesunden Lebenserwartung.

Heute kommt die Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs einem Todessurteil gleich und nur wenige Patienten sind ein Jahr nach der Diagnose noch am Leben, dabei kann eine frühere Diagnose dazu beitragen, die Sterbewahrscheinlichkeit der Krankheit zu verringern. Falls sie rechtzeitig diagnostiziert wird, steigen die Chancen auf ein Überleben.

  1. Farthing, M, Roberts, S, Samuel D, Williams D, et al. Survey of digestive health across Europe: Final report. Part 1: The burden of gastrointestinal diseases and the organisation and delivery of gastroenterology services across Europe, United European Gastroenterology Journal, December 2014 vol. 2 no. 6 539-543
  2. Malvezzi M, Bertuccio P, Levi F, La Vecchia C, Negri E, et al. European cancer mortality predictions for the year 2013. Annals of Oncol. 2013; 24:792-800
  3. Pancreatic Cancer Action Network. The alarming rise of pancreatic cancer deaths in The United States: Why we need to stem the tide today, 2012. www.pancan.org/wp-content/uploads/2013/01/incidence_report_2012_executive_summary.pdf [Last accessed April 2014]
  4. Carrato et al, 2015. “A Systematic Review of the Burden of Pancreatic Cancer in Europe: Real-World Impact on Survival, Quality of Life and Costs.” DOI 10.1007/s12029-015-9724-1
  5. Carrato A, Falcone A, Ducreux, M, Valle, J, Parnaby A, Djazouli K, Alnwick-Allu K, Hutchings A, Palaska C, Parthenaki I. A systematic review of the burden of pancreatic cancer in Europe: Real-world impact on survival, quality-of-life, and costs. J Gastrointest Cancer 2015 Sep;46(3):201-11
Für kostenlosen Newsletter anmelden