Pancreatic Cancer Europe ist eine Plattform, die Experten aus ganz Europa mit dem gemeinsamen Ziel der Verbesserung der Versorgung von Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs zusammenbringt. Darunter sind Vertreter aus Wissenschaft, Medizin, Politik, Patientengruppen, Journalismus und Industrie.

 

 

PCE – Ungleichheitsbericht zum Bauchspeicheldrüsenkrebs

Heute weist Europa große Unterschiede in der Häufigkeit und Prävalenz von Bauchspeicheldrüsenkrebs auf. Diese Kontraste sind das Ergebnis genetischer Unterschiede, sowie einer ungleichen Belastung durch Umweltrisikofaktoren, die wiederum auf kulturelle Unterschiede zurückzuführen sind. Der Zigaretten- und Alkoholkonsum, aber auch die Verbreitung von Diabetes und Adipositas sind in Europa unterschiedlich, was zu der ungleichmäßigen Verteilung von Bauchspeicheldrüsenkrebs führt.

Darüber hinaus hat es den Anschein, als dass der Bauchspeicheldrüsenkrebs auf politischer Ebene seit Jahrzehnten vernachlässigt wird. Nationale Krebspläne beinhalten nur selten Bauchspeicheldrüsenkrebs, was zu den, für einen so tödlichen Krebs geringen Forschungsmittel führt. In diesem Zusammenhang liefert dieser Ungleichheitsbericht eine umfassende Darstellung der verschiedenen Herausforderungen rund um den Bauchspeicheldrüsenkrebs. Er zielt darauf ab, den Bauchspeicheldrüsenkrebs auf die europäischen und nationalen Agenden zu setzen, damit die EU und ihre Mitgliedstaaten die Gelegenheit nutzen können, eine der tödlichsten aller häufigen Krebsarten zu bekämpfen. Wir bei Pancreatic Cancer Europe wissen, dass es unsere Pflicht ist, zu informieren und Maßnahmen zur Kontrolle des Bauchspeicheldrüsenkrebses zu ergreifen, aber wir sind nicht in der Lage, dies allein zu tun.

Download Pancreatic Cancer Ungleichheits-Bericht (PDF, in englischer Sprache)

 

Der Report wird unterstützt von:

MEP Soledad Cabezón Ruiz (S&D, Spain)

MEP Françoise Grossetête (EPP, France)

MEP Nathalie Griesbeck (ALDE, France)

MEP Pavel Poc (S&D, Czechia)

MEP Theresa Griffin (S&D, UK)

MEP Marian-Jean Marinescu (EPP, Romania)

MEP Karin Kadenbach (S&D, Austria)

MEP Lieve Wierinck (ALDE, Belgium)

Welt Pankreaskrebstag 2018 

Am 15. November 2018 vereinen sich alle Patienten, Familien und Gemeinschaften zum Welttag des Bauchspeicheldrüsenkrebs. An diesem Tag feiern wir die gemeinsame Arbeit durch Sensibilisierung, Forschung und Maßnahmen zur Bekämpfung von Bauchspeicheldrüsenkrebs. Wir wollen diesen Tag auch denen widmen, die an diesem schrecklichen Krebs leiden. Wir von Pancreatic Cancer Europe wollen diese Bemühungen unterstützen und an alle Familien denken, die europäische und nationale Maßnahmen benötigen. Unsere Arbeit in den letzten Monaten hat zur Verabschiedung mehrerer Instrumente und Dokumente geführt, die darauf abzielen, neue Strategien zur Bekämpfung dieser Krankheit zu fördern.

Unser Ungleichheitsbericht stellt den Zustand des Bauchspeicheldrüsenkrebses in ganz Europa dar, mit Blick auf Diagnose, Forschung, nationale Politik und unerfüllte Bedürfnisse. Er unterstreicht die in Europa bestehenden Ungleichheiten und die Notwendigkeit einer harmonisierten Politik, die allen europäischen Bürgern die gleichen Chancen bietet. Unsere online zugängliche Heatmap, veranschaulicht diese Ungleichheiten interaktiv und liefert wichtige länderspezifische Informationen. Bisher werden acht Länder erwähnt, aber wir hoffen, durch Ihre Hilfe Weitere hinzufügen zu können.

Bis 2020 wird Bauchspeicheldrüsenkrebs der zweithäufigste tödliche Krebs in Europa sein. Heute sollte es darum gehen, in die Zukunft zu blicken und wie wir den Trend zu steigenden Todesfällen und Inzidenz umkehren können, um diese schreckliche Vorhersage zu vermeiden. Jede Aktion auf dem Weg zu einer neuen Politik, jedes Gespräch zur Bewusstseinsbildung, jeder Durchbruch in der Diagnose von Bauchspeicheldrüsenkrebs ist ein neuer Schritt in unserem Kampf.

Bauchspeichendrüsenkrebs Heatmap jetzt online!

Nach einigen Monaten der Entwicklung, freuen wir uns, die Bauchspeichendrüsenkrebs Heatmap zu enthüllen. Die Heatmap wurde als leistungsstarkes Instrument zum Vergleich der Situation von Pankreaskarzinompatienten in jedem europäischen Land konzipiert und bietet Informationen zu Sensibilisierungssituationen, nationaler Politik, Diagnose, Forschung... Wir sind immer auf der Suche nach mehr Daten und Informationen, um die Heatmap zu bereichern. Sollten Sie Daten für Ihr Land hinzufügen wollen, wenden Sie sich bitte direkt an das Sekretariat.

Besuchen Sie die Bauchspeicheldrüsenkrebs Heatmap (EN) ›

Unterstützung des ESMO GI 2018

Pancreatic Cancer Europe ist stolz, den ESMO Weltkongress für gastrointestinalen Krebs 2018 zu unterstützen. Der ESMO Weltkongress für gastrointestinalen Krebs ist das wichtigste globale Ereignis auf diesem Gebiet – es umfasst bösartige Erkrankungen, die jeden Bestandteil des Gastrointestinaltrakts betreffen und Aspekte im Zusammenhang mit der Versorgung von Patienten mit Magen-Darm-Krebs, einschließlich Screening, Diagnose und die neuesten Management-Optionen für häufige und seltene Tumore. Der ESMO GI findet vom 20. bis 23. Juni 2018 in Barcelona statt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.worldgicancer.com.

Wussten Sie, dass Bauchspeicheldrüsenkrebs von allen Krebsarten die niedrigste Überlebenswahrscheinlichkeit hat?

Helfen Sie uns den Trend umzukehren!

Bauchspeicheldrüsenkrebs ist derzeit die vierthäufigste Todesursache aller Krebstoten in Europa. Wenn nicht gehandelt wird, wird er bis 2020 die zweithäufigste Todesursache darstellen.

Der Aktionsplan von Mitgliedern des Europäischen Parlaments, ausgesprochen im Juli 2014, nahm für die Arbeit dieser Plattform eine zentrale Rolle ein. Seit ihrem Start entwickelt Pancreatic Cancer Europe die Pancreatic Cancer Declaration, um innerhalb der europäischen Richtlinien für Bauchspeicheldrüsenkrebspatienten einen spürbaren Fortschritt zu erzielen.

Mit der Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs verlieren Patienten 98% ihrer gesunden Lebenserwartung.

Heute kommt die Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs einem Todessurteil gleich und nur wenige Patienten sind ein Jahr nach der Diagnose noch am Leben, dabei kann eine frühere Diagnose dazu beitragen, die Sterbewahrscheinlichkeit der Krankheit zu verringern. Falls sie rechtzeitig diagnostiziert wird, steigen die Chancen auf ein Überleben.

  1. Farthing, M, Roberts, S, Samuel D, Williams D, et al. Survey of digestive health across Europe: Final report. Part 1: The burden of gastrointestinal diseases and the organisation and delivery of gastroenterology services across Europe, United European Gastroenterology Journal, December 2014 vol. 2 no. 6 539-543
  2. Malvezzi M, Bertuccio P, Levi F, La Vecchia C, Negri E, et al. European cancer mortality predictions for the year 2013. Annals of Oncol. 2013; 24:792-800
  3. Pancreatic Cancer Action Network. The alarming rise of pancreatic cancer deaths in The United States: Why we need to stem the tide today, 2012. www.pancan.org/wp-content/uploads/2013/01/incidence_report_2012_executive_summary.pdf [Last accessed April 2014]
  4. Carrato et al, 2015. “A Systematic Review of the Burden of Pancreatic Cancer in Europe: Real-World Impact on Survival, Quality of Life and Costs.” DOI 10.1007/s12029-015-9724-1
  5. Carrato A, Falcone A, Ducreux, M, Valle, J, Parnaby A, Djazouli K, Alnwick-Allu K, Hutchings A, Palaska C, Parthenaki I. A systematic review of the burden of pancreatic cancer in Europe: Real-world impact on survival, quality-of-life, and costs. J Gastrointest Cancer 2015 Sep;46(3):201-11
Für kostenlosen Newsletter anmelden